Hintergrund

Samstag, 23. Mai 2015

Goldschmiedekurs

Im vergangenen Jahr habe ich über 1 1/2 Tage einen Goldschmiede-Kurs gemacht und es war total spannend!!! Ich konnte mir nie richtig vorstellen, wie das alles so funktioniert und nun hatte ich die Gelegenheit, es selbst auszuprobieren.Wir waren glücklicherweise nur eine kleine Gruppe mit vier Teilnehmern, so dass die Leiterin für Alle ausreichend Zeit hatte.


Ich habe mit einem Ring angefangen, der aus einem Streifen "Blech" entstanden ist. Es wurde gesägt, erhitzt, gebogen, geklopft, gelötet, gefeilt, geputzt, poliert - immer und immer wieder. Ich habe leider keine Fotos von den Zwischenstationen, da man während der "Schaffensphase" total konzentriert und angepannt war. So sieht das fertige Stück aus:


Ich mag eigentlich keine breiten Ringe, aber schmale Exemplare sind nix für Anfänger, also habe ich mich inzwischen mit dieser Größe angefreundet und trage ihn auch ganz gern. Da ich eigentlich keinen Silberschmuck - wohl aber bicolor ganz gern trage, wollte ich unbedingt noch etwas Gelbgold mit verarbeiten. Dafür habe ich Altgold mitgenommen, das wir dann vorort eingeschmolzen und auf den Ring gelötet haben.

Bei dem Anhänger habe ich es mir relativ leicht gemacht, denn ich wollte keine runde Form aussägen - eine absolut dooooofe Arbeit!!!! Ich habe also wieder einen schmalen Streifen verarbeitet und ihn "verbogen". Danach hätte ich gern eine Seite matt oder gebürstet und die andere Seite glänzend gehabt...... Ging wieder nicht...... glänzend ist nix für Anfänger....! Man stellt sich als Laie alles viel zu einfach vor :-)


Zum Schluss kam dann noch ein paar Ohrringe, die optisch natürlich zu den anderen Teilen passen sollten. Also musste ich doch noch sägen, und zwar die kleine Schräge an den Seiten. Auch wenn es sehr mühsam war und dabei diverse Sägeblätter gerissen sind, hat's am Ende ganz gut geklappt. Die Verarbeitung war genauso wie bei den anderen Stücken: Klopfen, feilen, schmirgeln, erhitzen, putzen, polieren......


Am Ende haben wir alle ein paar richtig tolle Stücke zustande gebracht und sind damit stolz nach Hause gegangen. Wiederholung nicht ausgeschlossen.......


Kommentare:

  1. LIebe Antje, das sind ja wundervolle Schmuckstücke! So ein Kurs würde mich auch begeistern.
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. hallo Antje,
    das ist ein Hammer-Set, genau nach meinem Geschmack, ganz neidisch guck ! :o))
    Grüßle marlisa

    AntwortenLöschen
  3. WOW richtig schöne Stücke.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen